Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   mein myspace
   popotobago
   Blog von Tim und Lars
   Hp der besten Band der Welt

http://myblog.de/sahahara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Noch ein deprimierendes Erlebnis....ich denke auf mir liegt ein Fluch

Samstag war große Sommerparty bei einem gewissen Carsten in Osterath. 120 Leute sollen es gewesen sein. Auf jeden Fall gab es jede Menge alkohol, den ich mir auch gleich einverleibte. So lernte ich auch Markus kennen. Ein Typ mit einem "Panic! at the disco"-Tshirt, schwarzen Haaren und einem Pony im Gesicht. Nicht der überhübscheste aber voll mein Typ. Wir tranken ein wenig Apfelkorn, unterhielten uns, spielten zusammen Flunkyball, gewannen, unterhielten uns noch länger, tranken noch mehr. Man kann sagen das wir beide voll auf einer Wellenlänge sind. Irgendwann kamen wir dann auch darauf wo wir heute nach pennen und er bot mir an mit beim Robin zu pennen. Gut hätten wir das schon mal geklärt, irgendwann fand ich mich dann bei ihm auf dem Schoß wieder und was dann passierte möchte ich lieber aus meinem Gedächnis streichen. Meli kommt anspaziert guckt uns vollkommen entsetzt an und sagt: Ey was soll das denn, du hast doch ne Freundin!!! Ich fühlte mich wie ich mich schon 1000 mal zuvor gefühlt habe nämlich absolut beschissen. Wie es scheint habe ich ein besondere Anziehungskraft auf vergebene Typen. Warum weiß ich auch nicht. Da ich aber keine große Lust hatte im Auto zu pennen bin ich dann tatsächlich mit zu Robin gegangen. Wir waren insgesamt 3 Leute die bei Robin pennen sollten, es lagen aber nur 2 schmale Matrazen bereit. Ich stand da wie der Ochs vorm Berg. Meint der jetzt ersthaft das ich mir jetzt noch mit dem ne schmale Matraze teile?? Neee nicht mit mir. Ich entschied mich für die Couch im Nebenzimmer und ich denke das war eine hervorragende entscheidung. Habe ganz gut geschlafen auch wenn mir kotzübel war.

 Ach man scheiße alles, der Typ war echt nett wir haben uns so toll unterhalten und dann sowas. *Arg* wie schaffe ich das nur?? verdammter mist

21.5.07 22:57


Ein weiterer Abend mit Pregnant

Gestern haben Jessy, Manschi und ich uns mal wieder auf die weite Reise nach Monheim Baumberg gemacht um uns Pregnant an zu gucken. Das beeutete zunächt mit der U74 bis Holthausen und dann mit dem Bus weiter. Eine Fahr von insgesamt über 1 1/2 Stunden. Besonders die Busfahrt war etwas quälend weil der Bus total überfüllt war und zu kein Fenster zu öffnen war. Das lustige aber war das irgendwann Niklas von Popo Tobago eingestiegen ist, total überrascht uns in diesem Bus in dieser Gegend anzutreffen. Ich dachte er würde auch dahin fahren, erzählte dann aber das er zu einem Geb. geht und das eventuell Konstantin an der Bushaltestelle auf ihn wartet. Tat er dann aber doch nicht was ich ziemlich schade fand. Nach einer sehr langen Busfahrt kamen wir dann in Baumberg an und fanden dann irgendwann auch das ToT. Am Einlass wurden wir dann erst Mal gefragt ob wir denn überhaupt das richtige Alter haben. Einlass war aber 14!!! Etwas pikiert gingen wir rein, wo noch rein garnichts los war. Also noch mal raus, erst Mal Pommes essen gehn. Als wir zurück kamen wars schon was voller  und es spielte die erst Band. 3 Jungs und eine Sängerin. Sofort dachten wir das kann ja garnichts sein aber wir wurden eines besseren beleert. Die hatte echt was auf Kasten. Wir hörten uns die Band also zu Ende an und gingen danach raus frische Luft schnappen. Auf dem Weg dahin trafen wir Felix, Nixen und die beiden Müllers. Das Stefan da war ist ja nichts neues aber das Matthias mitgekommen ist hat mich doch sehr überrascht. Die zweite Band war ziemlicher Mist...Irgendsone Emokacke. Also ging ich noch mal raus, mir noch n Bier und Buttons kaufen. An der Biertheke wurde ich dann von allen Seiten befummelt (Felix, Müller, Bene etc.), alle wollten irgendwie mal meine Buttons angucken (ich wußte nicht das man neuerding mit den Händen guckt) und Felix wollte mir unbedingt die beiden neuen Buttons dran machen (in den Schritt). Das war dann auch der Zeitpunkt wo ich zum ersten Mal richtig mit Stefan Müller geredet habe und ich bin überrascht. Mit dem kann man richtig gut reden was ich nicht gedachte hätte. Dann endlich endlich war Pregnant dran. Jessy, Manschi und ich sicherten uns schonmal einen Platz in der ersten Reihe, wurden aber spätestens nach dem ersten Lied von dort verdrängt. Ich tanzte und pogte was das Zeug hielt und da war ich nicht die einzige. Pregnant schafft es immer wieder die Menge zum kochen zu bringen. Irgendwann hat es mich dann umgehauen und das im warsten Sinne des Wortes. Bevor ich überhaupt merkte was mir geschieht lag ich aufm Boden und Felix auf mir. Der ist nämlich mal eben von der Bühne auf mich gesprungen. Nach dem Pregnant ihr gesamtes Reportoire an Liedern gespielt hatte, die Menge aber immer noch nach Zugaben verlangte, spielten sie noch Mal "Antilovesong" und "kann es sein". Dann machten sie aber entgültig Schluss, was mich aber nicht allzu traurig machte weil ich echt nicht mehr konnte und meine Klamotten komplett durchgeschwitzt waren. Danach wollten wir relativ schnell nach Hause und Matthias war so nett uns mitzunehmen. Problem war, das wir einer zuviel waren und einer in den Kofferraum musste. Die Wahl fiel auf Nixon, dem garnichts anderes übrig blieb. Matthias macht sogar die Kofferaum abdeckung zu damit man ihn nicht sieht. Was dann kam war wohl einer der lustigesten Autofahrten die ich je hatte. Stefan hatte einen Dildo auf einem langen Holzstab den er aus dem Fenster hielt um die Leute damit zu belästigen. Matthias nahm ihm den aber schnell weg da er es verständlicher Weise vermeiden wollte von der Polizei erwischt zu werden. Nixon muckte im Kofferraum immer wieder auf und Matthias war kurz davor auszurasten. Trotz allem mussten wir noch nach Burger King. Wir fuhren in den Drive-in. Vor uns war noch ein Auto dran und Stefan dauerte das zu lange so das er unenwegt hupte und ausm Fenster brüllte warum das so lange dauert. Als wir dann dran waren brüllte er vom Beifahrersitz aus seine Bestellung, so das wir am nächsten Fenster erst Mal ärger bekamen. Kaum hatte Nixon seine Burger war er still, der einzige der jetzt Terror machte war Stefan. Sein Bruder konnte ihm echt leid tun, denn immer wieder haute Stefan auf die Hupe und zur Strafe haute Matthias Stefan. Wir hatten echt Glück das nichts passiert ist. In Lörick wurden wir dann raus gelassen, wo Jessy ihr Auto stehen hatte. Nixon war inzwischen im Kofferraum eingeschlafen. Wir fuhren noch ein Stück hinter denen her, bis sie in Strümp dann doch noch von der Polizei rausgezogen wurden. Meine Fresse haben wir ein Glück das wir nicht mehr zu sechst im Auto waren, so war die Polizeikontrolle reine Routine.

13.5.07 13:50


Stufenparty

Gestern Abend waren Jessy und ich seit langem mal wieder auf ner Stufenparty. Die 12 unsere ehemaligen Schule hat im Stilvoll in Neuss gefeiert. Die Location war eigentlich ganz cool. Die Leute, naja Tobis Stufe halt, das sagt ja schon alles. Dazu noch Neusser Hip Hopper. Aber Manschi, Marius und Micha waren auch da und das machte alles wieder gut. Außerdem entdeckten wir plötzlich das Fabian da war deswegen war unsere Freude um so größer. Die Musik war auch nicht der Renner, zumindest teilweise, aber wir fanden uns damit ab und tanzten. Thomas lieferte uns eine Tanzeinlage an einer Stange was wir alle urkomisch fanden. Bis Tobi auch damit anfing. Da hörte der Spaß auf und mir wurde schlecht. Gegen 1 oder sowas entschlossen wir uns zu fahren, bzw erst mal noch mit Marius, Thomas, Manschi und Micha nach BK. Am Ausgang mussten wir aber erst Mal an Janina vorbei die als wir neben ihr standen anfing mit einem Typen über uns zu lästern. Keine Ahnung was der Bremes an diesem Drachen findet, ich jeden Falls würde ihr gerne mal was antun. Den Abend ließen wir dann wie gesagt bei Burger King ausklingen.

12.5.07 13:32


Warum hat der letzte Artikel wohl keine Überschrift??

Weil ich sie schlicht und einfach vergessen habe. Könnte sie nachtragen, hab ich aber keine Lust zu.

 So jetzt haben wir seit 4 Tagen regen. Ich mein ist ja eigentlich ganz gut aber für meinen Geschmack kann es jetzt wieder aufhören.

10.5.07 13:08


Ist wohl an der Zeit mal wieder was hier rein zu schreiben...fehlt auch ne ganze Menge wie ich sehe...

Also ich war mit Sandra auf der Duff Guys Cd Release Party was ziemlich geil war. Zum Tanz in den Mai war ich in Nierst bei der Feuerwehr. Das war, naja seltsam. Ich war voll gut gelaunt und hab die ganze Zeit getanzt, Jessy meistens auch, Kati auch. Der Rest war aber ziemlich langweilig und stand die ganze Zeit nur rum. Dann hab ich mich ziemlich lange und gut mit Björn unterhalten, aber was da jetzt geht weiß ich auch ned. Dickie hingegen war ziemlich abweisend. Ich dachte ja das er halt an dem Tag nicht gut gelaunt war aber irgendwie hat sich das bis heute nicht geändert und irgendwie macht mich das etwas traurig. Mag er mich nicht mehr? Ich hab ihm ja eigentlich nichts getan.

Dieses Wochenende waren wir dann nochmal am Rhein. Allerdings mussten wir die Feuerwehr rufen weil irgendwelche Emos den Busch angezündet haben. Und Alex war am Rhein. Und irgendwann, das schwöre ich bei Gott, hau ich ihm eins auf die Fresse. Wie kann man nur so von sich eingenommen sein. Und sich so lustig vorkommen. Dabei  ist der sowas von Anti-Witzig. Na da machse nichts ( um es mal in seine meistgenutzten worte zu fassen).

Gestern war ich bei Julian und Stephen. Das war gut. Haben Borat geguckt. Und ich freu mich wahnsinnig auf Rock am Ring. Ist ja schon bald soweit.

8.5.07 20:59


Lokalmatadore Konzert

Um 18 Uhr habe ich mich mit Dicken, Hufer, David und Robert getroffen um ins Zakk zu fahren. hmm irgendwie kam ich mir ja n bisschen doof vor als einziges Mädchen. Aber egal. Außerdem musste ich mir die ganze Zeit Davids Kommentare zu  mir und Dicken anhören.

Mit Bier ausgerüstet stiegen wir in die Bahn und die Jungs unterhielten sich lauthals über alles mögliche als und ein älterer Herr ansprach und meinte in was für einer Welt wir eigentlich Leben und all son Bla Bla. Wir wussten garnicht so recht was der eigentlich von uns wollte denn wir haben uns (für unsere Verhältnisse) wirklich Human benommen. Naja wir dem auch sein, Heinrich Heine Allee ausgestiegen, auch hier glotzten uns alle Leute an, und in die U75 gestiegen. Hier war ein Mann der auf einmal mit uns zu erzählen anfing und voll über Dicke Frauen ablästerte. Der muss echt frustriert gewesen sein. Kurz vor acht kamen wir am Zakk an, tranken noch was, gingen rein, es spielten zwei vorbands, dann waren die lokalen dran. Die anderen waren gut am abgehen aber ich war a) zu müde und b) kannte ich kein einziges Lied. Also war es nur ein geht-so-Konzert. Nach dem Konzert sind wir gleich in die Bahn gestiegen, in die Altstadt noch was essen. anschließend in der U76 waren wir es wieder, die die ganze Bahn unterhielten. Also wann immer man mit diesen Leuten unterwegs ist, die Bahnfahrten sind so mit das beste.

Die anderen sind dann noch auf ne Party gegangen wo ich eigentlich auch noch mit wollte aber ich war einfach viel zu  müde.

 Und jetzt hoff ich einfach mal das ich nächste Woche mit den Vorspielern mit nach Bielefeld kann, denn dann geht die Party weiter.

22.4.07 21:23


Party bei Micha. Oder: Nageln mit Folgen

Micha hat in seiner Garage ne Party geschmissen. Zu meiner Überraschung war nicht nur die Standart-Leute da, sondern auch Jochen und Sven. Und direkt am Eingang ein Baumstamm zum Nageln. Ich natürlich sofort mit gemacht. Mein Verhängnis. Als ich den Alkohol langsam merkte, wollte ich eigentlich schon aufhören, auf der anderen Seite war es sonst so langweilig. Also weiter gespielt. Und immer wieder erhöht. Großer Fehler. Irgendwann war ich dann nicht mehr so ganz klar im Kopf und ging erst mal spazieren. Als ich dann wieder kam musste ich dann erst mal Brot essen und wasser trinken was aber auch nicht viel holf. dann kamen ein paar gute lieder und ich fing an zu tanzen. ich forderte dicken zum tanzen auf und was dann passierte möchte ich nicht weiter beschreiben, ich weiß nur das ich es eigentlich garnicht wollte und immer versuchte ihm das zu erklären. irgendwann wurde ich dann etwas sauer das er das nicht verstehen wollte. irgendwann ist er dann mehr oder weniger umgekippt und ich habe mit 3 anderen Leuten versucht ihn irgendwie ins Bett zu hiefen, allerdings wehrte er sich mit händen und füßen dagegen. schließlich lag er dann aber doch und ich bin mit jessy nach hause gefahren. Im auto bin ich eingepennt und das anschließende ins-bett-gehen gestaltete sich auch nicht gerade einfach.
22.4.07 21:22


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung