Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   mein myspace
   popotobago
   Blog von Tim und Lars
   Hp der besten Band der Welt

http://myblog.de/sahahara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Italienischer Abend

Als ich heute einen Freund gefragt habe, was er heute Abend vor hat, war seine Antwort: Italienischer Abend mit seiner Freundin und einem anderem Pärchen. Mit Kochen, Wein und Zigarren und so. Ich hab ja gedacht mir kommt die Galle hoch. Noch langweiliger kann man seinen Abend ja garnicht gestalten.

 Naja sind wa mal gespannt, hab Lenno eben angerufen, vielleicht machen wir heute Abend was. Recht verwunderlich, ich dachte das We gehört ihm und seiner Freundin weil die sich in der Woche nicht sehn.

2.3.07 14:25


Mein Wochenende

War naja sagen wir mal neutral. Nicht besonders hervorragend toll aber auch nicht total langweilig.

Freitag war ich mit einer Menge von Leuten im Magnapop. Obwohl ich ja eigentlich was mit Lenno machen wollte. Der hat sich aber nicht gemeldet. Also Magnapop. Eigentlich ist der Schuppen Urgemütlich und es lief auch gute Musik. Und Bier für 1 Euro. Allerdings nur Jever. Und das läuft mal so garnicht. Also nüchtern geblieben. Außerdem war ich ziemlich müde. Und der qualm hat so furchtbar in meinen Augen gebrannt, ich konnte es kaum aushalten. Aber pennen konnt ich da auch ned weil Micha und Dicken es irgendwie recht amüsant fanden mich die ganze Zeit zu kitzeln, was ich wiederum garnicht lustig fand. David fand es hingegen furchtbar lustig immer irgendwas über mich rumzubrüllen. Mein persönliches Highlight war eigentlich der anschließende Besuch bei McDonalds und das mag schon was heißen denn ich hasse McDonalds.

 Samstag hats den ganzen Tag geregnet. Total zum Kotzen. War dann irgendwann Nachmittags kurz im Stall die Box machen und dann die restliche Zeit bei Michaela zum Brunchen. Abends war ich dann mal wieder mit alle man bei Simon aufm Dachboden. Eigentlich hatte ich ja gehofft was mit Lenno zu machen aber war wohl nichts. Bei Simon jeden Falls wars kalt und nicht besonders unterhaltsam. David, Jessy, Dicken und ich hatte eigentlich noch überlegt in die Kufa zufahren haben den Gedanken dann aber irgendwie verworfen. Waren dann noch kurz Nela und Metem besuchen aber ansonsten hielten wir uns für den Rest des Abends bei Simon auf. Haben dann noch genagelt. Muss mal sagen, bin garnicht mal so schlecht darin. Naja um 12 war ich dann schon zu Hause, habs irgendwann vor Kälte nicht mehr ausgehalten.

Sonntag war sehr schönes Wetter, dass ich zum reiten genutzt habe. Allerdings stehen die Rheinufer komplett unter Wasser und es waren ungefähr 1000 Leute unterwegs, was ein vernünftiges reiten ziemlich schwer machte.

Der Abend bzw. das Wochenende überhaupt endete damit, dass Meli uns die Nachricht überbrachte das Gipsy heute noch eingeschläfert wird. Wir alle waren sehr überrascht, das ganze kam doch sehr plötzlich. Aber wir sind auch erleichtert das der ganze Leidensweg nach so langer Zeit endlich vorbei ist.

 Liebe Gipsy, ruhe in Frieden!!

4.3.07 22:49


Mamut Almut, Massendefekt, Lilie, Vorspiel und Pregnant - alles an eine Wochenende

Dieses Wochenende war einfach mal nur geil!

Freitag hab ich mich um 7 Uhr mit Jessy in Düsseldorf getroffen um ins Stahlwerk zu Massendefekt zu fahren. In der Bahn hab ich erst Mal Kevin getroffen. Die Freude beiderseits war groß! Kurz nach 7 kamen wir am Stahlwerk an, Jessy hatte gehört um 7 Uhr sei Einlass. Ich hatte gehört 8 Uhr. 7 Uhr war schon mal nicht richtig. Also erst Mal bei Plus Bier geholt. Warm und in Plastikflaschen. Ekelhaft! Einlass war dann letztendlich um 20 nach 8 oder so. Das lustige war, das vor dem Eingang eine lange Schlange stand und wir einfach rechts dran vorbei gegangen sind und uns nach ganz vorne gestehlt haben. Wir waren somit irgendwie die dritten die drin waren. Schon ganz cool. Um halb 9 sollte das ganze dann los gehen, ging aber erst um 9. Als erstes spielten Mammut Almut. Beim ersten Lied hab ich gedacht hmm naja aber ab den zweiten lied ging richtig die Post ab. Die Band machte herrlichen Ska und das Publikum ließ sich einheizen. Alle machten mit. Perfekt für eine Vorband. Danach waren schon Massendefekt dran, was mich etwas wunderte weil ich dachte das die die Headliner wären. Wie dem auch sei, Massendefekt machten eine einzige Party. Einfach nur geil. Ein Spiel zwischen Band und Publikum. Lilie guckten wir uns dann noch kurz an aber gefiel uns nicht wirklich. Die Hälfte der Leute war weg und die übrig gebliebenen bewegten sich kaum und wir sind dann auch gegangen. Was ich sehr gut fand den so konnten wir noch unseren letzten Bus kriegen.

 Samstag ging der Tag dann los mit herrlichem Wetter, das ich zum ausreiten genutzt habe. Um 6 Uhr sind wir dann aber auch schon wieder nach Monheim gefahren, zu Vorspiel und Pregnant. Nach einer halben Weltreise und 2 Flaschen kühlen Bier kamen wir dann um kurz vor acht am Sojus an. 2 Bands waren noch vor Vorspiel dran die beide nicht schlecht waren, besonders die zweite. Kurzweilig musste ich sogar als Merchandiser fungieren weil grad irgendwie kein anderer da war, aber ich hab das gut gemeister. Als Vorspiel dann auf der Bühne war, ging die Party richtig los. Zumindest für uns und den Pöbel. Denn der Rest der Leute war wohl nicht so angetan, dabei waren die Jungs einfach nur gut. Wir haben uns nicht weiter dran gestört und einfach weiter gefeiert. Danach war Pregnant dran und da ging die Sause richtig los. Alles war am tanzen und am hübfen, es war eine wahre Wonne. So wünscht man sich das doch. Gleich nach Pregnant machten Jessy und ich uns schon wieder auf den Weg nach Hause, denn so konnten wir noch den letzten Bus kriegen und das find ich gut so, denn so konnten wir uns das Taxi sparen, waren nicht allzu spät im Bett und hatten trotzdem richtig viel Spaß an der Backe.

Sonntag noch mal richtig schönes Wetter. So konnte ich endlich mal mein Fahrrad reparieren, die Kaninchen konnten den ganzen Mittag draußen sein und ich konnte mit Sabine und Andrea einen schönen langen Ausritt machen.

 

So wünscht man sich doch ein Wochenende!

11.3.07 19:49


Reife Leistung

Sabine musste heute zur Stammzellenspende nach Düsseldorf in die Uni-Klinik und ich habe mich bereit erklärt sie dahin zu fahren. Aaaasooo erst mal bin ich dafür um halb 7 aufgestanden, so früh bin ich glaub ich seit einem Jahr nicht mehr aufgestanden. Dann musste ich mich ja erst mal an ihr Auto gewöhnen, das ging aber relativ. Schön auf die Autobahn gefahren, bis wir dann leider an der richtigen Ausfahrt vorbei gefahren sind. Und dann gings erst richtig los. Von der Autobahn  runter sind wir dann irgendwann auf dem Uni-Gelände gelandet, was ja schonmal nicht so verkehrt ist. Einmal über den Campus, wieder runter vom Uni-Gelände, waren wa irgendwann in Wersten, wo wir dann mal jemand gefragt haben. Falsche Richtung. Also gedreht, wieder an der Uni vorbei und siehe da ein Schild richtung Uni-Klinik. Aber dann ist man ja noch längst nicht da. Als wir dann schließlich doch noch mal angekommen sind und vom Pförtner eine Wegbeschreibung bekommen haben ( denn das Klinikgelände ist auch ned gerade klein) ham wa erst mal vor der Pathologie geparkt. Ich war sowieso schon fertig mit den Nerven und hab schon ausschau gehalten nach der Psychatrischen Abteilung, während Sabine munter nach Gebäude 14.83 suchte. Irgendwie ham wir auch alle anderen Nummern gefunden nur nicht 14.83. Schließlich endeckte ich aber doch noch ein Schild auf dem die Richtung zur Knochenmarkspendeabteilung ausgeschildert war. Und siehe da das Gebäude hatte sich versteckt.

 Gut, um 13 Uhr ungefährt durften wir wieder nach Hause fahren. Sabine wollte mir diesmal den Weg überlassen. Gut ich wußte wie der Bus immer fährt also dachte ich fährste mal wie der Bus. Das ging auch ganz gut, bis wir schließlich irgendwann links gemusst hätten wo aber leider die Straßenbahn stand und ich natürlich dran vorbei gefahren bin. Es wäre so schön gewesen. So wäre ich praktisch direkt auf die Kniebrücke gefahren aber nein wir sind gerade ausgefahren zum Graf-Adolf-Platz. Da meinte Sabine das sie sich wieder auskennt und lotze mich promt in die falsche Straße. Kurz drehen, dann wollten wir gerade aus fahren aber Düsseldorf ist ja für seine Verbote und Gebote bekannt und so kam es wie es kommen musste, wir durften nur rechts abbiegen. Macht nichts, ich kenn mich aus, meinte Sabine. Nach dem wir uns ganz Düsseldorf einmal näher angeguckt hatten waren wir irgendwann wieder an der Uni, sind von da aus direkt auf die Autobahn Richtung Neuss und dann durch Büderich nach Hause. Um 3 Uhr war ich zu Hause. Alle Achtung kann ich da nur sagen. Sabine und Sarah allein unterwegs. Und mir ist wieder eingefallen:

Ich hasse es in Düsseldorf Auto zu fahren.

Im übrigen hab ich jetzt Muskelkater in den Schienenbeinen und zwar nicht zu knapp.

15.3.07 21:26


Spontanes Vorspiel macht Schwanger

viel zu geil am Samstag mal wieder. Jessy und ich machten uns alleine auf den Weg nach Dortmund-Dorstfeld zu Vorspiel und Pregnant. Nach fast 1 1/2 Stunden kamen wir in Dorstfeld Süd an und waren gezwungen ein paar Hip Hopper zu fragen ob wir hier oder nächste aussteigen müssen. Vorurteil mal wieder bestätigt, die hatten nämlich keine Ahnung. Naja jedenfalls sind wir dann nächste Haltestelle ausgestiegen und irrten dann erst mal im Bahnhof umher auf der Suche nach einem Ausgang. Nächster Schritt war dann in einer Tankstelle nach dem Weg zu fragen. Der Weg war ziemlich gruselig und weit aber wir haben es geschafft und vor dem TNT-Club warteten schon Bine und Leo. Ansonsten sah der Schuppen ziemlich verlassen aus. Es stellte sich heraus, dass keine Sau da war, ausser Vorspiel, Pregnant, Marius,Povel, Paul und uns vier. Gut es war noch eine weitere Band mit 3 Anhängern da. Aber sonst niemand! Nach einigen Runden Kickern betrat dann Spontan den Raum. Die vierte Band hatte wohl abgesagt und Vorspiel hat ganz spontan Spontan her geordert. Ok noch ein paar Leute mehr. Spontan spielte als erstes. Ohne Setlist. Welches Lied gespielt wurde, wurde spontan entschieden. Also Spontan sang uns was vor und wir tanzten da zu und machten Stimmung. Sehr sehr cool. Als nächstes war die uns unbekannte Band dran. Also hieß es wieder Kicker spielen, denn die Band war ziemlich beschissen. Dann kam Vorspiel und danach Pregnant. Auch hier waren die Setlist improvisiert, es wurde viel gewitzelt und natürlich getanzt. Alles in einem einfach nur cool, auch wenn man das Konzert vielleicht besser in irgendeinem Proberaum gemacht hätte, denn dann hätte man sich den Weg nach Dortmund sparen können.

18.3.07 20:55


Ein Wochenende ohne Konzerte...aber trotzdem ganz in Ordnung!

Nach langem hin und her überlegen war ich Freitag sehr zu meinem Leidwesen nicht in Monheim aufm Vorspiel Konzert sondern in der Altstadt Jonas Geb. feiern. Also erst mal Marc abgeholt, dann bei McDonalds mit dem Rest getroffen. Ach was für eine Freude, Alex war auch dabei. Man muss sagen ich bin sehr gut im ignorieren. Es ging in einen Pub der zum einem natürlich sehr teuer war zum anderem auch garnicht so richtig traditionell war. Naja egal. Der Abend war dann noch ganz lustig, Marc und ich haben uns sogar richtig gut verstanden. Um 2 Uhr oder so gings nach Hause.

 

Samstag war ich mit Jessy, Dicken, Hufer, Manschi, Micha und noch einigen anderen in der Savanne. Der Hufer war schon ziemlich betrunken und hat uns die ganze Zeit unterhalten. Ich hab Tränen gelacht. Gegen elf beschlossen Manschi, Dicken, Jessy, Hufer und ich dann noch nach Neuss auf eine Haus-Party zu fahren wo auch Thomas und Gilli schon sind. Der Weg dahin war schnell gefunden. Als wir allerdings da ankamen waren wir leicht entäuscht. Richtig Party konnte man das ja nicht nennen. Eigentlich ziemlich tote Hose. Naja gut, dachten wir, wenigstens Freibier. Neeee, nichts da. Jeder musste sich selber was mitbringen und so musste der Hufer dem Gilli sein letztes Bier abzwacken und Jessy und ich uns mit ekeligen Eierlikör abfinden. Durch den Eierlikör (naja wohl eher seinem Besitzer) haben wir dann auch rausgefunden wer der Gastgeber ist. Janina!! Die Freundin vom Bremes. Und die war von unserer Anwesenheit garnicht begeistert. Naja war uns eigentlich egal. Dann war auch noch Tobi da. Dem hab ich immerhin sogar hallo gesagt und nicht vollkommen ignoriert. Um halb 2 oder so sind wa dann gott sei dank nach Hause gefahren, tolle Party, echt muss man schon zugeben.

 

Oh man, was für ein Wochende. Ich hab gleich beide Ex-Freunde getroffen. Sehr rosig. Dann hat auch noch Andre mit Alex schluss gemacht und der Vogt ist auch ned mehr mit Melina zusammen.

25.3.07 13:23


Schön wenn der Kontakt erhalten bleibt!

Julian hatte mich gefragt ob ich mit ihm, Eva und Stephen was trinken gehen möchte und das ham wa gestern gemacht. Erst mal waren wir in nem Pub, haben was getrunken. Dann wollten wa erst mal wat essen und wollten irgendwo hin wo man essen und trinken kann. wir entschieden uns zunächst fürs Richies, wo wir aber dann doch nur was tranken. Der Hunger war dann aber doch größer also holte sich der Julian ne große Pizza für 4 Euro wo wir alle von mit essen wollten. Die große Pizza war dann aber leider doch nur so groß wie eine kleine und julian holte sich noch pommes. dann machten wa uns auch schon auf dem weg nach hause.

 Ich fands richtig nett. echt cool das man doch noch in kontakt bleibt. Mit Eva hab ich mich auch gut verstanden. Alles in einem ein schöner abend. wir wolln dann auch mal n dvdabend machen und : Soll ich jetzt den knaller zünden? ja zünd den knaller!

Ich fahre zu Rock am Ring!! Endlich habe ich jemanden gefunden! Juhu juhu

28.3.07 21:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung