Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   mein myspace
   popotobago
   Blog von Tim und Lars
   Hp der besten Band der Welt

http://myblog.de/sahahara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Karlsruhe/Das Fest - Samstag

Man kann nicht sagen das die Matraze sonderlich bequem war, aber man will ja nicht klagen denn der Boden war wohl um einiges härter. Und so kam es das ich nicht sonderlich lange schlief. Die ganze Zeit wach liegen und nichts machen kann ich aber auch nicht gut also stand ich um 12 Uhr auf und nahm erst Mal eine schöne Dusche. Danach kamen die anderen dann auch langsam in die Pötte. Mit knurrenden Magen wartete ich sehnsüchtig aufs Frühstück. Nach dem alle gesättigt waren, gab es eine Sightseeing Tour durch Karlsruhe. Wenn man das so nennen kann. Phillip zeigte uns den Campus und danch das Schloss mit dem Schlossgarten. Anschließend noch die Grabstätte von Karl weiß ich nicht wer. Dann schlenderten wir noch ein weilchen durch die Innenstadt. Dann entschieden wir uns, schonmal aufs Fest zu fahren um uns dort in Ruhe alles anzuschaun. Auf dem Fest entdeckten wir ein Half-Pipe wo gerade Skate-Boarder in Aktion waren, wo wir gespannt zu sahen. Direkt daneben war eine Fingerboardmeisterschaft am laufen und hinteruns wurde eine Art Volleyball gespielt, nur mit Jonglierkegeln statt mir einem Ball. Muss ich mal den Bene fragen ob der des kennt. Jedenfalls war es interressant zu zu schauen. Am späten Nachmittag fuhren wir nochmal in die Stadt um etwas zu essen und fuhren dann rechtzeitg wieder zurück zum Fest um uns einen guten Platz für die Beatsteaks zu ergattern. Und wir schafften es auch relativ weit nach vorne, wenn auch hinterm Wellenbrecher. Vor den Beatsteaks kamen Sugarplum Fairy die mir gut gefielen. Allerdings ging jetz schon wildes Geschupse und Gedrängel los. Durch den Strom wurde ich weiter nach vorne getrieben, weg von den anderen. Das Geschupse war jetzt schon wieder so heftig das ich Probleme hatte mich auf den Füßen zu halten. Aber es sollte noch schlimmer kommen. Nach Sugarplum Fairy ging ich wieder zu den anderen und hatte fast schon Angst vor dem was bei den Beatsteaks passieren wird. Auch in den Pausen wurde ordentlich gedrückt, aber irgendwie schafften wir es dagegen anzukommen, weil genügend Leute um mich rum mit dagegen hielten. Mit den ersten Tönen der Beatsteaks ging der Hexenkessel aber los. Ich schwankte zwischen Freude, die Beatsteaks zu sehen und Panik hinzufallen und erdrückt zu werden. Auch Catrin fand es viel zu heftig und wir ließen und noch ein Stück weiter zurück treiben, wo zwar nicht so heftig gedrückt wurde, es aber immer noch so eng war, das uns die Luft zum Atmen fehlte. Es halt alles nichts und wir versuchten irgendwie daraus zu kommen. Ein quasi unmögliches unterfangen. Im Ernst. Irgendwie hatten noch mehr Leute die Idee daraus zu wollen und so versuchte ein Strom Menschen aus der Menschenmasse rauszukommen, wo bei es noch heftigeres Gequetsche gab. Ich weiß nicht genau wie wir es geschafft haben, jedenfalls waren wir irgendwann raus aus der Menschenmenge. Jetzt noch was von den Beatsteaks zu sehen war unmöglich, denn jetzt waren wir viel zu weit weg. So muss man sich also das Ausmaß dieser Menschenmenge vorstellen! Also saßen wir irgendwo unter einem Zelt und mir blieb nichts anderes übrig als mit wehmut der Musik zu lauschen und Cathrin und Henny beim Kuscheln zu zu gucken und dabei auf Manu und Patrick zu warten. Die Beatsteaks spielten viele zugaben und es hörte sich einfach nur toll an. Als die Jungs dann zum Treffpunkt kamen, guckten wir das wir schnell eine Bahne erwischten und zurück zum Haus kamen. Wir setzten uns wieder in den Keller und Phillipp holte seine Gitarre und wir sangen alle zusammen Ärzteklassiker. Gegen zwei gingen wir wieder hoch zum schlafen und diesmal hatten wir sogar zwei Zimmer. Also schlief ich mit Henny und Cathrin in dem anderem Zimmer, ich aufm Bett und die anderen auf einer Matraze aufm Boden.
23.7.07 21:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung